Über uns

game city 2019

Die GAME CITY ist ein einzigartiger Event, der Gaming, Bildung und Information zusammenführt. Nicht kommerziell ausgerichtet und im politischen Zentrum der Stadt – dem Wiener Rathaus – setzt sie ein deutliches Zeichen für den modernen Zugang der Stadt Wien zum Thema Gaming – ein Projekt mit Vorbildwirkung.

Wie’s dazu kam…

2006 erschütterte der Amoklauf in einer deutschen Realschule (Emsdetten) die Welt. Die darauffolgende empörte Diskussion zu Gewalt in Games und ihre Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche setzte auch in Wien eine wichtige Auseinandersetzung mit dem Thema in Gang. Die von der damaligen Jugendstadträtin Grete Laska einberufene Runde mit Expert_innen aus Politik, Bildung, Jugendarbeit, Gaming Szene und Spielindustrie entwickelte ein völlig neues Konzept, das als Grundsatz „Aufklären statt Verbieten“ enthielt.

Worum geht’s?

Daraus entstanden die 5 wichtigen Säulen der GAME CITY:

  1. Computer- und Konsolenspiele-Messe – fast 100 Aussteller_innen stellen aktuelle Games vor. Die Besucher_innen können neue Games entdecken, ihre Favoriten spielen und Spaß haben – und das ganz ohne Kaufzwang.
  2. FROG – Future and Reality of Gaming: Die BuPP – Bundesstelle für die Positivprädikatisierung von digitalen Spielen im Bundeskanzleramt, Sektion V – Familien und Jugend – veranstaltet eine internationale Konferenz für alle, die sich für das Thema Gaming interessieren: Game-Designer, Game-Entwickler, Lehrer_innen, Sozialarbeiter_innen, Jugendarbeiter_innen, Wissenschaftler_innen…
  3. Die Kinderzone: wienXtra, als Organisation für Kinder- und Jugendkultur, stellt empfehlenswerte Games für Kinder zum Ausprobieren und Kennenlernen zur Verfügung. Gleichzeitig können sich erwachsene Begleitpersonen Informationen holen und beraten lassen. Vorträge, Büchertische und Info-Material ergänzen das Angebot.
  4. eSport: Der österreichische eSport beteiligt sich mit Turnieren und Meisterschaften. Federführend ist dabei der Österreichische eSport-Verband.
  5. Schultag: Spezielle Angebote für Schulklassen sorgen für die Verbindung von Gaming und Bildung und zeigen Games auch als Mittel für den Unterricht.

Diese fünf Säulen – eine geniale Verbindung von Freizeitkultur, Pädagogik und Wissenschaft – sowie die nicht-kommerzielle Ausrichtung machen die GAME CITY zu einem Event, den es so nur in Wien gibt. Und der Besucher_innen-Andrang, seit Bestehen von 25 000 auf 81 000 gestiegen, bestätigt eindrucksvoll den Erfolg des Wiener Konzepts. Die GAME CITY hat sich als DAS Event für alle Gaming-Fans in Österreich etabliert und genießt international einen ausgezeichneten Ruf. Der freie Eintritt und die zentrale Location tragen zusätzlich zur Niederschwellligkeit und zum großen Besucher_innen-Andrang bei.

GAME CITY / FROG

GAME CITY 2019

0
Besucher_innen
0
Aussteller_innen
0
m² Fläche

Wer steckt dahinter?

wienXtra, als Organisation für Kinder, Jugendliche und alle, die mit ihnen leben und arbeiten, übernahm die Organisation der Großveranstaltung und kooperiert seither intensiv mit allen Beteiligten: Eventmarketing-Agentur MICE & Men, Bupp, eSport-Verband, Schulen, Jugendarbeit, Spielindustrie u.v.m. Nur durch die gute Zusammenarbeit und das Engagement aller Beteiligten konnte die GAME CITY so eine Erfolgsgeschichte schreiben.